Warnungen - NRW

Wetter Düsseldorf

Wettertrend

Warnkarte - DWD

Warnkarte - UWZ

Duessel-Wetter bei

Anzeigen

Unsere Partner

Banner

Listinus Toplisten

Banner
Wettertrend - April - Mai - Frühling 2014
Donnerstag, den 24. April 2014 um 15:03 Uhr

von Sonntag, 27. April 2014 bis Sonntag, 04. Mai 2014


Zunächst gewittrig und mild. Im weiteren Verlauf kühler, dabei weiter wechselhaft.


Am Sonntag fällt im Südwesten zeitweise Regen. In einem breiten Streifen über der Mitte von Bayern nach Niedersachsen muss im Tagesverlauf mit teils kräftigen Gewittern gerechnet werden, die zum Teil auch unwetterartig ausfallen können. Im Nordosten ist es hingegen freundlicher mit Sonne, die Schauerneigung ist dort nur gering. Die Luft erwärmt sich im Südwesten und Nordosten nur auf 13 bis 17 Grad, sonst werden 17 und 21 Grad erreicht. Abgesehen von einzelnen starken Böen in Schauern und Gewittern, weht der Wind schwach bis mäßig, im Süden aus westlichen, sonst aus nordöstlichen Richtungen. In der Nacht zum Montag gibt es in der Mitte weitere Schauer und Gewitter, im Südwesten fällt zeitweise Regen. Weitgehend trocken bleibt es im Norden und Nordosten des Landes, wo die Wolkendecke gebietsweise auch stärker auflockern kann. Die Tiefstwerte bewegen sich zwischen 10 und 5 Grad.


Am Montag ist es von der Mitte bis in den Süden oft stärker bewölkt und zeitweise fällt Regen, in der Mitte gibt es auch Schauer und Gewitter. In den nördlichen Landesteilen sind die Niederschläge hingegen seltener und die Sonne kann längere Zeit scheinen. Die Temperatur steigt im Süden nur auf 13 bis 17 Grad, auch an der Ostseeküste bleibt es etwas. Im Rest des Landes werden 17 bis 21 Grad erwartet. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Nordost. In der Nacht auf Dienstag verlagert sich der Schwerpunkt der schauerartig verstärkten Niederschläge in den Süden und Osten des Landes. Weiter nach Westen und Norden ist es weitgehend trocken und die Wolkendecke lockert teils stärker auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen 9 und 5 Grad.


Am Dienstag gibt es im Süden und Osten weitere Niederschläge, teils als Schauer und Gewitter. Im Westen und Norden bleibt es hingegen vielfach trocken und die Sonne zeigt sich häufiger. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 und 20 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Ost. In der Nacht auf Mittwoch regnet es im Süden und Osten noch zeitweise, teils in Form von Schauern und Gewittern. Die Tiefstwerte bewegen sich zwischen 9 und 4 Grad.


Am Mittwoch und Donnerstag bleibt es in den nördlichen Landesteilen allgemein freundlicher. Sonnige Abschnitte sind häufiger und Niederschläge seltener. Von der Mitte bis in den Süden ist es hingegen stärker bewölkt und es gibt schauerartig verstärkte Niederschläge, teils auch Gewitter. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 13 und 20 Grad, wobei die Werte am Donnerstag niedriger als am Mittwoch liegen. Nachts werden 10 bis 4 Grad erwartet.


Trend von Freitag, 02. Mai 2014 bis Sonntag, 04. Mai 2014

Von Freitag bis Sonntag gestaltet sich das Wetter weiter wechselhaft mit zeitweiligen Niederschlägen. Die Chancen auf Sonne sind im Norden am größten. Dabei geht das Temperaturniveau insgesamt etwas zurück und der Wind kann im Bergland zeitweise böig auffrischen.






Wettertrend - April - Mai 2014


Die frühsommerliche Wetterlage dieser Woche kann sich nicht mehr lange halten. Denn zum Monatswechsel wird es richtig ungemütlich und kühl. Zwar wird es im Mai nicht mehr ganz so nass, von sommerlichen Werten sind wir aber weit entfernt. Sommerfeeling? Nicht in Sicht!


Erfreuen wir uns in dieser Woche noch Temperaturen um die 25 Grad, stürzen die Werte in den ersten Tagen des Wonnemonats auf kühle 15 Grad ab. Zwar geht nicht mehr so viel Regen nieder und auch die Sonne lacht weiter bis zu sechs Stunden, richtig gemütlich wird der Mai allerdings nicht. Vielmehr erwartet ganz Deutschland ein stetiger Wechsel aus Sonne, Wolken und Schauern – und das frischen 15 bis 18 Grad.


In der ersten Maiwoche (ab 5. Mai) steigen die Temperaturen dann etwas an: Vor allem der Südwesten kann sich dann wieder über mehr als 20 Grad freuen, im Norden regieren dagegen weiter Werte um die 14 Grad. Kurze Hosen und Bikini werden also im Mai noch nicht zum stetigen Begleiter, denn Sommerfeeling ist laut jetzigen Prognosen noch nicht in Sicht!


Die Temperaturprognose zeigt, dass sich die Werte im Mai langsam an den Durchschnitt angleichen und es keine gröberen Ausreißer geben wird. Ein frühzeitiger Sommer zeichnet sich bisher nicht ab.



Wettertrend - Frühling 2014


Betrachtet man die neuesten Ergebnisse des saisonalen Vorhersagemodells der Aprilausgabe, so ist ein Frühlung der Klasse "warm" auch weiterhin am wahrscheinlichsten. Diese Klasse liegt mit ca.63 % deutlich oberhalb der Zufallstrefferquote von 33 %. Damit bestätigen sich die Ergebnisse der Vormonatsprognosen.


Untersuchungen haben gezeigt, dass die Vorhersagegüte zunimmt, wenn für einen bestimmten Monat die aktuelle Vorhersage sowie die Vorhersage aus dem Vormonat ein Signal gleicher Richtung zeigen. Des Weiteren hat sich gezeigt, dass bei stärkeren vorhergesagten Anomalien auch die Wahrscheinlichkeit steigt, dass die Richtung des vorhergesagten Signals stimmt.


Der Jahreszeitentrend wird monatlich aktualisiert.




ausgegeben: April 2014


Die farbigen Säulen zeigen die vom Vorhersagemodell berechneten Wahrscheinlichkeiten dafür an, dass die vorhergesagte Jahreszeit im Vergleich zum langjährigen Klimamittel der Jahre 1981 bis 2010 zu kühl (blau), mittel (grün) oder zu warm (rotbraun) ausfallen wird. Die gepunktete Linie stellt die Zufallstrefferquote von 33% dar.


Quelle: DWD

 

Am Dienstag ist es vielfach stark bewölkt. Zeitweise regnet es,
teils schauerartig verstärkt, im Mittelgebirgsraum auch länger
andauernd. Die Höchstwerte liegen zwischen 10 und 14 Grad, in
der Nacht zum Mittwoch geht die Temperatur auf 10 bis 6, bei
Aufklaren in Alpennähe bis nahe 0 Grad zurück. Der Wind weht
mäßig bis frisch mit starken bis stürmischen Böen aus Südwest,
an der Küste und im höheren Bergland sind Sturmböen zu
erwarten, schwere Sturmböen, im Bergland auch orkanartige Böen
sind möglich.
 
© 2008 - 2014 Wetterservice Duessel-Wetter