Warnungen - NRW

Wetter Düsseldorf

Wettertrend

Warnkarte - DWD

Warnkarte - UWZ

Duessel-Wetter bei

Anzeigen

Unsere Partner

Banner

Listinus Toplisten

Banner
Wettertrend - April - Mai - Frühling 2014
Dienstag, den 22. April 2014 um 20:48 Uhr

von Freitag, 25. April 2014 bis Freitag, 02. Mai 2014


Unbeständig mit teils kräftigen Gewittern und Schauern.


Am Freitag ist es wechselnd wolkig oder sonnig. Bevorzugt am Nachmittag bilden sich teils kräftige Schauer oder Gewitter aus. Im äußersten Nordosten bleibt es dabei weitgehend trocken und sonnig. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 17 Grad in Südschleswig und stellenweise 25 Grad im Südwesten. Im Norden weht der Ostwind mäßig bis frisch, sonst nur schwach. In der Nacht zum Samstag lassen die Schauer und Gewitter allmählich nach. Strichweise bildet sich in den Frühstunden Nebel. Im Nordosten ist es meist aufgelockert bewölkt und trocken. Die Luft kühlt sich auf 12 bis 5 Grad ab.


Am Samstag ist es neben einzelnen Schauerwolken eher freundlich. Im Tagesverlauf verdichten sich wiederum die Wolken und es muss wieder mit teils kräftigen Schauern und Gewittern gerechnet werden. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 17 und 22 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Schauer oder Gewitternähe auch böig aus südlichen Richtungen. In der Nacht zu Sonntag lassen die Niederschläge nach, örtlich kann es auch wieder auflockern. Stellenweise kann sich Nebel bilden. Die Nachttemperaturen liegen zwischen 10 und 7 Grad.


Am Sonntag und Montag zieht starke Bewölkung auf und es muss mit teils länger anhaltenden Regenfällen gerechnet werden. Nach Nordosten hin sind auch kräftige Gewitter möglich. Am Montag zieht die Bewölkung langsam nach Nordosten ab. Nachfolgend setzt sich etwas kühleres und wechselhaftes Schauerwetter durch. Am Tage erwärmt sich die Luft auf Maxima zwischen 15 und 24 Grad. Nachts kühlt sich die Luft auf Minima zwischen 10 und 10 Grad ab. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwestlichen Richtungen.


Am Dienstag bleibt es wechselhaft bis stark bewölkt und es regnet immer mal wieder teils schauerartig verstärkt. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 14 Grad und 19 Grad. Nachts kühlt es auf Werte zwischen 8 und 5 Grad ab. Der Wind weht schwach aus Südwest.


Trend von Mittwoch, 30. April 2014 bis Freitag, 02. Mai 2014

Wechselhaft und mild.






Wettertrend - April - Mai 2014


Die frühsommerliche Wetterlage dieser Tage kann sich nicht halten. Es wird Richtung Monatswechsel richtig ungemütlich und kühler. Immerhin soll es im Mai nicht mehr ganz so nass werden. Sommerliche Werte im Mai bleiben erst einmal nur ein Traum.


Das letzte Wochenende im April (26.04./27.04.) wird wechselhaft, sehr wechselhaft. Zum Teil muss mit kräftigen Regenfällen, Schauern oder Gewittern gerechnet werden. Auch die Temperaturen fallen ab. Lediglich im Osten können die 20 Grad noch einmal geknackt werden. Im Westen und Süden sacken die Werte weit unter die 20 Grad. Und die Sonne hat kaum eine Chance.


Auch zum Monatsende hat es die Sonne schwer bei uns. Und auch die Höchstwerte können nicht glänzen. Sie liegen meist nur zwischen 12 und 17 Grad. Auf ein paar sonnige Stunden können wir uns im Norden freuen.


Der Mai startet leicht unbeständig bei unveränderten Temperaturen. Am meisten Sonne wird für den Osten berechnet.


Das erste Maiwochenende (03.05-/04.05.) wird dann etwas trockener. Während es an den Küsten trocken bleibt, kann es in der Mitte und im Süden Deutschlands noch vereinzelte Schauer geben. Die Temperaturen steigen langsam wieder an und erreichen am Sonntag mit etwas Glück die 20 Grad.


Zu Beginn der zweiten Maiwoche wird es leider nicht wärmer. Immerhin sollte es meistens trocken bleiben.


In der Temperaturprognose gibt es über die Monatsmitte hinaus keinen Ausschlag nach oben. Der Sommer im Mai lässt wohl noch auf sich warten.



Wettertrend - Frühling 2014


Betrachtet man die neuesten Ergebnisse des saisonalen Vorhersagemodells der Aprilausgabe, so ist ein Frühlung der Klasse "warm" auch weiterhin am wahrscheinlichsten. Diese Klasse liegt mit ca.63 % deutlich oberhalb der Zufallstrefferquote von 33 %. Damit bestätigen sich die Ergebnisse der Vormonatsprognosen.


Untersuchungen haben gezeigt, dass die Vorhersagegüte zunimmt, wenn für einen bestimmten Monat die aktuelle Vorhersage sowie die Vorhersage aus dem Vormonat ein Signal gleicher Richtung zeigen. Des Weiteren hat sich gezeigt, dass bei stärkeren vorhergesagten Anomalien auch die Wahrscheinlichkeit steigt, dass die Richtung des vorhergesagten Signals stimmt.


Der Jahreszeitentrend wird monatlich aktualisiert.




ausgegeben: April 2014


Die farbigen Säulen zeigen die vom Vorhersagemodell berechneten Wahrscheinlichkeiten dafür an, dass die vorhergesagte Jahreszeit im Vergleich zum langjährigen Klimamittel der Jahre 1981 bis 2010 zu kühl (blau), mittel (grün) oder zu warm (rotbraun) ausfallen wird. Die gepunktete Linie stellt die Zufallstrefferquote von 33% dar.


Quelle: DWD

 

Am Dienstag ist es vielfach stark bewölkt. Zeitweise regnet es,
teils schauerartig verstärkt, im Mittelgebirgsraum auch länger
andauernd. Die Höchstwerte liegen zwischen 10 und 14 Grad, in
der Nacht zum Mittwoch geht die Temperatur auf 10 bis 6, bei
Aufklaren in Alpennähe bis nahe 0 Grad zurück. Der Wind weht
mäßig bis frisch mit starken bis stürmischen Böen aus Südwest,
an der Küste und im höheren Bergland sind Sturmböen zu
erwarten, schwere Sturmböen, im Bergland auch orkanartige Böen
sind möglich.
 
© 2008 - 2014 Wetterservice Duessel-Wetter