Warnungen - NRW

Wetter Düsseldorf

Wettertrend

Warnkarte - DWD

Warnkarte - UWZ

Duessel-Wetter bei

Anzeigen

Unsere Partner

Banner

Listinus Toplisten

Banner
Wettertrend - Juli - August - Sommer 2014
Dienstag, den 29. Juli 2014 um 11:14 Uhr

von Donnerstag, 31. Juli 2014 bis Donnerstag, 07. August 2014


Weiterhin sommerlich. Dabei nach einer ruhigen Phase ab Samstag wieder vermehrt Schauer oder Gewitter.


Am Donnerstag fällt im äußersten Südosten anfangs noch schauerartiger Regen. Sonst wird es heiter bis wolkig und weitgehend trocken. Die Temperaturmaxima liegen zwischen 22 und 27 Grad, mit den höchsten Werten am Oberrhein. Der Wind weht meist schwach, anfangs aus nordwestlicher, später aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zu Freitag sinkt die Temperatur bei geringer Bewölkung oder klarem Himmel auf 16 bis 11 Grad.


Am Freitag ist es teils heiter, teils auch wolkig. Vereinzelt sind im äußersten Westen, Nordwesten sowie im Schwarzwald und in den Alpen Schauer oder Gewitter möglich. Die Nachmittagstemperaturen liegen zwischen 23 Grad im Bergland und 29 Grad in Südbaden. Der schwache Wind kommt meist aus Ost oder Südost. In der Nacht zum Samstag kühlt es auf 17 bis 11 Grad ab.


Am Samstag und Sonntag kommt nach häufig freundlichem Tagesbeginn Quellbewölkung auf und nachfolgend gibt es örtlich Schauer oder Gewitter. Es ist mit Höchstwerten zwischen 24 und 29 Grad zu rechnen. Am Samstag sind im Süden, am Sonntag dann im Osten 30 Grad möglich. Es ist vielfach schwachwindig aus Südost bis Südwest, in Gewitternähe sind aber stürmische Böen möglich. Nachts sind Tiefsttemperaturen zwischen 18 und 12 Grad zu erwarten.


Am Montag ist es wechselnd bewölkt mit Aufheiterungen und es treten noch örtlich Schauer, vereinzelt auch Gewitter auf. Die Höchstwerte liegen zwischen 23 Grad im Bergland und 28 Grad im Osten. Der Wind weht außerhalb der Gewitter schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. Nachts kühlt die Luft auf 17 bis 11 Grad ab.


Trend von Dienstag, 05. August 2014 bis Donnerstag, 07. August 2014

Von Dienstag bis Donnerstag bleibt es leicht wechselhaft mit einer Mischung aus Sonne und Wolken. Gelegentlich muss mit Schauern und Gewittern gerechnet werden. Es bleibt sommerlich warm mit Werten zwischen 23 und 29 Grad. Nachts kühlt es auf 16 bis 11 Grad ab.






Wettertrend - August 2014


Der Sommer hat durchaus noch eine Chance. Derzeit sieht es so aus, als ob die zweite August Dekade endlich eine deutliche Wetterberuhigung bringen würde. Ganz trocken kommen wir dann zwar wohl auch nicht über die Runden, aber die große Gewitterzeit scheint vorbei zu sein.


Der Norden bekommt seine zweite sommerliche Chance. Bei einer stattlichen Anzahl von Sonnenstunden werden Höchstwerte um die 25 Grad erreicht. Regen spielt allenfalls in Form kurzen Sommergüssen eine Rolle. Die langfristige Temperaturprognose sieht die nördlichen Bundesländer voll auf Kurs. Abweichungen nach oben oder unten sind derzeit nicht zu erkennen.


Ebenso sieht es für den Osten aus. Wirklich drastische Temperaturabweichungen vom langjährigen Mittel sind nicht zu erkennen. Die Werte liegen in der zweiten August-Dekade rund um 27 Grad, regional sind sicher auch 30 Grad drin, dazu gibt es Sonne satt. Regen spielt nach den derzeitigen Prognosen allenfalls an der Grenzen zu Polen und Tschechien ein Rolle.


Der Süden, und hier insbesondere der Alpenraum, wird den Regen und die Gewitter einfach nicht los. Ein Trost, der Regen ist warmer Regen. Die Höchsttemperaturen bewegen um die 25 Grad, mal darüber, mal knapp darunter. Und auch die Sonne lässt sich im Großen und Ganzen recht häufig sehen. Wie so oft, sieht es am besten im Südwesten rund um das Breisgau aus.


Im Westen bleibt auch die zweite Augustdekade durchwachsen. Bei Temperaturen um 25 Grad, kann es immer mal wieder einen Schauer geben. Insbesondere am zweiten August-Wochenende können die auch mal wieder etwas heftiger ausfallen. Entsprechend bekommt der Westen mit 6-8 Stunden die wenigsten Sonnenstunden ab. Im Laufe des Monats schwächeln die Temperaturen nur ganz kurz mal ein wenig. Insgesamt bleibt der Westen in Bezug auf die Durchschnittstemperaturen aber auf Kurs.



Wettertrend - Sommer 2014


Betrachtet man die neuesten Ergebnisse des saisonalen Vorhersagemodells der Juliausgabe, so wird ein durchschnittlicher Sommer der Klasse "mittel" favorisiert. Jedoch gibt es ebenso Signale für die Vorhersageklasse "warm", wenngleich die Wahrscheinlichkeiten dieser Klasse nur knapp über der Zufallstrefferquote liegen


Entsprechend liegen auch die (geringen) Eintreffwahrscheinlichkeiten für einen eher "kühlen" Sommer weit unterhalb der Zufallstrefferquote von 33 %.


Während die Vormonatsprognose noch einen deutlich "warmen"Sommer favorisierte, dämpfen die aktuellen Prognoseergebnisse dieses Erwartungen ein wenig.


Untersuchungen haben gezeigt, dass die Vorhersagegüte zunimmt, wenn für einen bestimmten Monat die aktuelle Vorhersage sowie die Vorhersage aus dem Vormonat ein Signal gleicher Richtung zeigen. Des Weiteren hat sich gezeigt, dass bei stärkeren vorhergesagten Anomalien auch die Wahrscheinlichkeit steigt, dass die Richtung des vorhergesagten Signals stimmt.


Der Jahreszeitentrend wird monatlich aktualisiert.




ausgegeben: Juli 2014


Die farbigen Säulen zeigen die vom Vorhersagemodell berechneten Wahrscheinlichkeiten dafür an, dass die vorhergesagte Jahreszeit im Vergleich zum langjährigen Klimamittel der Jahre 1981 bis 2010 zu kühl (blau), mittel (grün) oder zu warm (rotbraun) ausfallen wird. Die gepunktete Linie stellt die Zufallstrefferquote von 33% dar.


Quelle: DWD

 

Am Dienstag ist es vielfach stark bewölkt. Zeitweise regnet es,
teils schauerartig verstärkt, im Mittelgebirgsraum auch länger
andauernd. Die Höchstwerte liegen zwischen 10 und 14 Grad, in
der Nacht zum Mittwoch geht die Temperatur auf 10 bis 6, bei
Aufklaren in Alpennähe bis nahe 0 Grad zurück. Der Wind weht
mäßig bis frisch mit starken bis stürmischen Böen aus Südwest,
an der Küste und im höheren Bergland sind Sturmböen zu
erwarten, schwere Sturmböen, im Bergland auch orkanartige Böen
sind möglich.
 
© 2008 - 2014 Wetterservice Duessel-Wetter